Turnierbestimmungen

Turnierbestimmungen

  1. Bei dem Deutschlandturnier 2016 in Neuss wird sowohl eine Einzelmeisterschaft als auch eine Mannschaftsmeisterschaft gespielt und gewertet.

  2. Es wird nach den Regeln des Deutschen Skatverbandes (DSKV) gespielt.

  3. Es werden drei Serien mit jeweils 48 Spielen gespielt.

  4. Für jedes verlorene Spiel wird ein Verlustgeld von 0,50 € erhoben. Ab dem vierten verlorenen Spiel pro Liste beträgt das Verlustgeld 1,00 € pro Spiel. Die Verlustgelder werden an die tagesbesten Einzelspieler ausgeschüttet.

  5. Die Spielzeit für jede Serie beträgt maximal 2 ½ Stunden.

  6. Grundsätzlich werden Vierermannschaften gebildet. Angemeldete Einzelspieler werden von der Spielleitung so weit wie möglich zu Vierermannschaften zusammengesetzt.

  7. Die zweite und dritte Spielserie wird nach den Einzelergebnissen gesetzt. Es ist aber von der Setzliste ausgeschlossen, dass zwei oder mehr Spieler von einer Mannschaft an einem Tisch spielen.

  8. Alle Teilnehmer/innen am Deutschlandturnier erkennen mit ihrer Meldung die Turnierbestimmungen an.